Redaktion   •   Abonnement   •   Nyhedsmail   •   Annoncering   •   Skriv din egen nyhed   •   Websider og PR   •   Hjælp
Forsiden
      

BGL: Deutsches Transportlogistikgewerbe verliert weiter Marktanteile

Tirsdag 16. oktober 2012 kl: 14:12
Share  


Af: Redaktionen

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. aus Frankfurt am Main informierte Freitag auf seiner Mitgliederversammlung 2012 in Bremen über die aktuelle Lage im deutschen Transportlogistikgewerbe. Dort schlägt sich die nachlassende Wirtschaftsdynamik bereits deutlich nieder: Jedes dritte Transportlogistikunternehmen vermeldete in der aktuellen BGL-Konjunkturumfrage ein schlechtes Betriebsergebnis

Offensichtlich fiel die Belebung durch das Sommergeschäft in diesem Jahr so schwach aus wie seit 2009 nicht mehr. Auch trüben sich die Konjunkturaussichten nach den Ergebnissen der Umfrage weiter ein: Für ein 2. Halbjahr sind die 2012er Prognosen die schlechtesten seit drei Jahren. Diese ernüchternde Einschätzung wird auch von der Verkehrsleistungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) gestützt: sie verzeichnet für die ersten vier Monate 2012 ein arbeitstägliches Minus von 5,5 Prozent im Gewerblichen Güterkraftverkehr und sogar eines von -7,7 Prozent im Werkverkehr.

Die Mautstatistik des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) zeigt deutlich, dass das deutsche Transportlogistikgewerbe zudem weiter Marktanteile verliert: Während in den ersten acht Monaten des Jahres 2012 deutsche Lkw 168 Mio. Mautkilometer weniger verbuchen konnten als im gleichen Vorjahreszeitraum (jeweils ohne Berücksichtigung der neuen Bundesstraßenmautstrecken), legten die Konkurrenten aus den MOE-Staaten um 255 Mio. Mautkilometer zu. 

Deren Marktanteil ist inzwischen aufgrund anhaltender Personal- und Sozialkostenvorteile sowie fiskalischer Wettbewerbsverzerrung auf 24,5 Prozent aller in Deutschland gefahrenen Mautkilometer gestiegen. Alleine die polnischen Lkw erreichten aktuell 10,4 Prozent, während der Anteil der gebietsfremden Lkw aus allen "alten" EU-Staaten zusammen bei nur noch 9,9 Prozent lag. Permanent rückläufig ist der Marktanteil deutscher Lkw: Er sank von 65,8 Prozent im Zeitraum Januar bis August des Jahres 2009 über 64,4 Prozent anno 2010 und 63,5 Prozent in 2011 auf nur noch 62,7 Prozent in den ersten acht Monaten des Jahres 2012!

Auch bei den Fahrzeuginvestitionen befindet sich das deutsche Transportlogistikgewerbe auf dem Rückzug, wie ein Blick in die Zulassungsstatistik des KBA zeigt: 

Die Zahl der in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 neu zugelassenen Sattelzugmaschinen bewegte sich mit 24.645 Einheiten nicht nur 8 Prozent unter Vorjahresniveau, sondern auch 24 Prozent unter Vorkrisenniveau. Dafür bewegten sich die Insolvenzen im Wirtschaftsbereich "Güterbeförderung im Straßenverkehr" laut Statistischem Bundesamt im ersten Halbjahr 2012 genau 20 Prozent über dem Vorkrisenniveau. 

Ursächlich für die Investitionszurückhaltung dürfte neben den schwachen Konjunkturaussichten auch die seit längerem anhaltende Euro VI-Debatte sein, die für zusätzliche Verunsicherung sorgt. Der BGL hat deshalb, um den Transportlogistikunternehmen nachhaltige Investitionssicherheit zu geben, gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) einen Vorschlag für eine frühzeitig zu veröffentlichende Mautspreizung für Euro VI-Lkw ausgearbeitet, der zwischenzeitlich von Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer als "sehr zuverlässige und wichtige Orientierung" begrüßt wurde.





Klik venligst

© Copyright 2018 transportnyhederne.dk. Denne artikel er beskyttet af lov om ophavsret og må ikke kopieres eller på anden måde videreudnyttes uden særlig aftale.

Print siden  

- Scania liefert die „Lkw für deutsche eHighways“ für Forschungsprojekt
- Wissmann: Das Nutzfahrzeug bewegt die Zukunft
- DB Schenker Logistics setzt verstärkt auf Shared Logistics Center
- Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: Nord-Ostsee-Kanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen
- Eisenbahnstrecke Oldenburg-Wilhelmshaven jetzt durchgehend zweigleisig
- Strecke Maschen-Padborg (Dänemark) gerüstet für 835 Meter lange Güterzüge
- MAN testet Lang-Lkw
- BGL: Deutsches Transportlogistikgewerbe verliert weiter Marktanteile
- ETF verlangt respekt für Berufskraftfahrer
- Seeverkehr wächst im 1. Halbjahr 2012 um über 5 Prozent
- Deutschland und Österreich kontrollieren gemeinsam Lkw
- Effiziente Nutzfahrzeuge von MAN auf der IAA 2012

Skriv din kommentar:
Alle felter skal udfyldes!

Titel:
 
Kommentar:
 
Navn:
 
Email:

Adresse:

By:

Indtast bogstaverne: ÆØÅ
- så hjælper du os med at undgå spam.

Bemærk: For at undgå misbrug bliver din IP adresse logget!
Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst



Klik venligst