Redaktion   •   Abonnement   •   Nyhedsmail   •   Annoncering   •   Skriv din egen nyhed   •   Websider og PR   •   Hjælp
Forsiden
      

HHLA baut marktposition aus

Torsdag 9. februar 2012 kl: 10:45
Share  


Af: Redaktionen

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im Geschäftsjahr 2011 den Containerumschlag um 21 Prozent gesteigert. Damit ist die HHLA deutlich stärker gewachsen als ihre wichtigsten Wettbewerber und konnte Marktanteile gewinnen

Die HHLA hat im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen einen Konzernumsatz von rund 1.215 Mio. Euro (Vorjahr: 1.068 Mio. Euro) und ein Betriebsergebnis (EBIT) von rund 205 Mio. Euro (Vorjahr: 193 Mio. Euro) erwirtschaftet.

Das börsennotierte Kerngeschäft der HHLA, der Teilkonzern Hafenlogistik, erzielte Erlöse von rund 1.190 Mio. Euro (Vorjahr: 1.043 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg auf 195 Mio. Euro (Vorjahr: 180 Mio. Euro). Damit hat die HHLA ihre im Herbst 2011 präzisierte Jahresprognose erfüllt. In den Ergebnisgrößen sind zuvor erwähnte Wertberichtigungen von rund 10 Mio. Euro berücksichtigt. Die endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2011 und einen Ausblick auf das Geschäftsjahr 2012 wird die HHLA am 30. März 2012 veröffentlichen.
 
Der Umschlag der HHLA im Segment Container legte im abgelaufenen Jahr um 21,3 Prozent auf 7,1 Millionen Standardcontainer (TEU) zu. Damit übertraf die HHLA beim Mengenwachstum nach den bisher veröffentlichten Zahlen die großen Häfen der Nordrange (Rotterdam, Antwerpen). 

Der Konzern konnte wie auch schon 2010 Marktanteile gewinnen und damit seine Marktposition ausbauen. Getragen wurde das Wachstum des Containerumschlags von prozentual zweistelligen Zuwächsen in den für die HHLA besonders wichtigen Fahrtgebieten Fernost und Osteuropa sowie dem weiter verbesserten Serviceangebot der HHLA bei der Abfertigung von Großschiffen.

Die Hinterlandverkehre der HHLA im Segment Intermodal steigerten ihr Transportvolumen um 11,3 Prozent auf 1,9 Millionen TEU. Zu dieser Entwicklung trug der Ausbau des Angebots von Hub-und-Shuttle-Verkehren mit Tschechien und Polen wesentlich bei.
 
- Die HHLA blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Unser Unternehmen hat das kräftige Wachstum in Asien und Osteuropa sowie die gute wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland genutzt, um seine Marktposition erneut zu verbessern. Einen wesentlichen Beitrag zu diesem Erfolg leisteten dabei unsere neuen Großschiffsliegeplätze und der Ausbau unseres Hinterlandnetzwerks, sagte der HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Peters.



Klik venligst

© Copyright 2018 transportnyhederne.dk. Denne artikel er beskyttet af lov om ophavsret og må ikke kopieres eller på anden måde videreudnyttes uden særlig aftale.

Print siden  

- Scania liefert die „Lkw für deutsche eHighways“ für Forschungsprojekt
- Wissmann: Das Nutzfahrzeug bewegt die Zukunft
- DB Schenker Logistics setzt verstärkt auf Shared Logistics Center
- Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: Nord-Ostsee-Kanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen
- Eisenbahnstrecke Oldenburg-Wilhelmshaven jetzt durchgehend zweigleisig
- Strecke Maschen-Padborg (Dänemark) gerüstet für 835 Meter lange Güterzüge
- MAN testet Lang-Lkw
- BGL: Deutsches Transportlogistikgewerbe verliert weiter Marktanteile
- ETF verlangt respekt für Berufskraftfahrer
- Seeverkehr wächst im 1. Halbjahr 2012 um über 5 Prozent
- Deutschland und Österreich kontrollieren gemeinsam Lkw
- Effiziente Nutzfahrzeuge von MAN auf der IAA 2012

Skriv din kommentar:
Alle felter skal udfyldes!

Titel:
 
Kommentar:
 
Navn:
 
Email:

Adresse:

By:

Indtast bogstaverne: ÆØÅ
- så hjælper du os med at undgå spam.

Bemærk: For at undgå misbrug bliver din IP adresse logget!
Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst

Klik venligst



Klik venligst